AEQUIPA

Körperliche Aktivität, Gerechtigkeit und Gesundheit: Primärprävention für gesundes Altern

Bewegung ist ein Schlüsselfaktor für gesundes Altern. Dennoch bewegt sich nur ein kleiner Teil der älteren Bevölkerung ausreichend. AEQUIPA ist ein regionales Präventionsforschungsnetzwerk, an dem sechs Hochschulen und zwei Forschungsinstitute sowie die Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V. beteiligt sind. Die Kernthemen des Verbundes sind partizipative Ansätze zur Bewegungsförderung bei älteren Menschen ab 65 Jahren, die Nutzung neuer Technologien und gesundheitliche Chancengleichheit. 

AEQUIPA ist ein Präventionsforschungsnetzwerk zur Untersuchung von Bewegung als Schlüsselfaktor für gesundes Altern. Auf Grundlage des sozial-ökologischen Modells befasst sich AEQUIPA sowohl mit kontextbezogenen Aspekten von Bewegung als auch mit Interventionsforschung zur Unterstützung einer Verhaltensänderung bei älteren Erwachsenen, unter anderem durch die Anwendung neuer Technologien. Das Netzwerk verbindet Expertise aus verschiedenen Bereichen wie Public Health, Psychologie, Stadtplanung, Sportwissenschaften, Gesundheitstechnologie und Geriatrie.

In der ersten Förderphase (2015-2018) stellte das Netzwerk bereits eine starke regionale Verknüpfung zu Gemeinden, lokalen Stakeholdern und Privatpersonen her.

In der zweiten Förderphase (2018-2021) wird AEQUIPA die partizipativen Ansätze bei der Entwicklung und Implementierung von kontextuell und individuell ausgerichteten Bewegungsinterventionen weiter stärken, einschließlich der Evaluation unterstützender Informationstechnologie. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Verbreitung von gebrauchsfertigen Instrumenten, Arbeitshilfen, politischen Empfehlungen sowie praktikablen, technologiebasierten Komponenten zur Bewegungsförderung.
Insgesamt wird AEQUIPA Evidenz dafür liefern, wie nachhaltige und für soziale Ungleichheit sensible Public Health-Interventionen zur Gesunderhaltung im Alter umgesetzt werden können.

AEQUIPA umfasst fünf Teilprojekte (RTC, AFOOT, OUTDOOR ACTIVE, PROMOTE, TECHNOLOGY) sowie zwei Querschnittsprojekte (EQUAL, Graduiertenprogramm).

Kontakt

Verbundleitung:
Prof. Dr. Hajo Zeeb, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS

Verbundkoordination:
Dr. Sarah Forberger, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS